Mehr E-Mobilität: AWG-Autorecycling stellt Ersatzteileverkauf ein

Am 30. Juni 2022 endet beim AWG-Autorecycling am Deutschen Ring der Verkauf von Ersatzteilen und Zubehör.

Am 30. Juni 2022 endet beim AWG-Autorecycling am Deutschen Ring der Verkauf von Ersatzteilen und Zubehör. Die AWG reagiert damit auf die stetige Abnahme des Kundeninteresses an diesem Segment und auf die Zeitenwende im Verkehrssektor.

„Um den CO2-Ausstoß zu reduzieren, nimmt die Zahl von E-Fahrzeugen kontinuierlich zu. Deshalb werden wir uns beim AWG-Autorecycling in Zukunft verstärkt der Verwertung dieser Fahrzeuge annehmen“, sagt AWG-Geschäftsführer Martin Bickenbach. Hintergrund: Für die Produktion von Elektrofahrzeugen werden Rohstoffe wie Kobalt, Kupfer, Nickel oder Lithium benötigt. „Unser Ziel ist es, diese wertvollen Rohstoffe bei der Verwertung ausgedienter E-Autos für den Wirtschaftskreislauf zurückzugewinnen“, sagt Martin Bickenbach.

Am Deutschen Ring nimmt die AWG auch weiterhin Altfahrzeuge, Altreifen, Altöl und Altbatterien entgegen.

<<< Zurück zu Aktuelles

|   Andreas Spiegelhauer
Beim AWG-Autorecycling am Deutschen Ring endet am 30. Juni 2022 der Verkauf von Erstazteilen und Zubehör. Die AWG nimmt dort weiterhin Altfahrzeuge, Altbatterien, Altöl und Altreifen entgegen.
Am 30. Juni 2022 endet beim AWG-Autorecycling am Deutschen Ring der Verkauf von Ersatzteilen und Zubehör. Weiterhin nimmt dort die AWG Altfahrzeuge, Altreifen, Altöl und Altbatterien entgegen. Foto: AWG